Uhrzeit in Oberhausen

Besucherzaehler

Uhrzeit in Anchorage

Ausgerechnet Alaska?!

Ich hoffe, dass ihr die nachfolgenden Texte lesen werdet und dann versteht, warum ich mich jetzt schon in Alaska verliebt habe ! :)

Der Name Alaska (Anchorage) erweckt zunächst Bilder von Eis und Schnee, doch die größte Stadt Alaskas hat ein vergleichsweise mildes Küstenklima und ihr Stadtbild unterscheidet sich kaum von anderen amerikanischen Städten. Andererseits fängt die Wildnis mit den vielen Flüssen, der Tundra und den majestätischen Bergen direkt vor den Toren der Stadt an, jedoch manchmal auch schon in der Stadt. Häufig kommt es vor das die Elche in der Stadt rumlaufen und die Bären sich auch mal verlaufen :D! Anchorage bietet deswegen einzigartige Abenteuermöglichkeiten für Mountainbiker, Kletterer, Wanderer, Skifahrer und alle Outdoor-Fans. Von einer ihrer schönsten Seiten zeigt sich die außergewöhnliche Natur Alaskas mit seinen faszinierenden Fjorden und Gletschern.

 

 

 

Anchorage: Wildnis mitten in der Stadt

Wahrscheinlich werden Sie Ihren Augen nicht trauen, wenn plötzlich dieses Tier mit seinem mächtigen Geweih vor Ihnen steht. Wenn ein pelziger Geselle durchs Gebüsch streift. Wenn eine riesige Schwanzflosse aus dem Wasser ragt oder ein majestätischer Raubvogel durch die Lüfte gleitet. Willkommen in Anchorage, der Stadt der wilden Tiere.

In Anchorage leben rund 290.000 Menschen, doch die Anzahl der Wildtiere, die in der Stadt zu Hause sind, ist noch größer. Die Bewohner teilen sich das Stadtgebiet mit rund 1000 Elchen, Dutzenden von brütenden Weißkopfseeadlern, 2400 weißen Dallschafen, Braunbären, Schwarzbären, Belugawalen, Bibern sowie hunderten verschiedenen Vogelarten.

Bei der einzigartigen Lage von Anchorage ist diese Fauna-Vielfalt kein Wunder: Der riesige Chugach State Park beginnt gleich am östlichen Stadtrand, vom Westen her wird die Stadt vom Meer des Cook Inlet begrenzt. Doch die Tiere halten sich nicht nur im grünen Gürtel auf. Elche in den Vorgärten und Weißkopfseeadler beim Lachsfang gehören gehören in Anchorage zum Alltag.

Die Anzahl der Elche in der Stadt nimmt im Winter beträchtlich zu. Am häufigsten sieht man sie im bewaldeten Kincaid Park. Spaziergänger auf den geräumten Wanderwegen und Langläufer, die auf den gespurten Loipen ihre Runden ziehen, können jeden Moment mit einem Elch rechnen.

Die weißen Belugawale, die etwa so groß wie ein Auto werden, halten sich das ganze Jahr über im Cook Inlet auf. Man kann sie vom Ufer oder von der Straße aus beobachten, wenn sie, meist in Gruppen, zum Luftholen an der Wasseroberfläche auftauchen. Ein guter Beobachtungs-Spot ist spätnachmittags und abends am Knik Art von Point Woronzoff aus oder am Seward Highway zwischen Anchorage und Girdwood.

Dallschafe sind die einzigen weißen Wildschafe weltweit. In den Felsen oberhalb des Seward Highway sind sie mit bloßem Auge leicht auszumachen. Aber in Alaska schadet es nie, ein Fernglas dabei zu haben – zumal die Dallschafe exzellente Kletterer sind, denen keine Klippe zu steil und zu hoch ist.

Bären versuchen den Kontakt mit Menschen zu vermeiden. Dennoch muss in Parks und auf Wanderwegen mit ihnen gerechnet werden. In Anchorage kommen sowohl Schwarzbären als auch Braunbären vor. Wenn Sie auf gar keinen Fall nach Hause fahren wollen, ohne einen Bär gesehen zu haben, sollten Sie eine Flugexkursion z. B. zum McNeil River oder zur Redoubt Bay unternehmen. Oder Sie besuchen die Herrscher Alaskas im Alaska Zoo oder im Alaska Wildlife Conservation Center.

Bedenken Sie: Auch wenn die Wildtiere mitten in der Stadt auftauchen so sind sie dennoch ungezähmte Tiere, denen man nicht zu nahe kommen sollte und die man auf keinen Fall füttern darf.

Wo komme ich hin ?

Damit alle mal eine Vorstellung haben wo Alaska genau liegt ! :)
Damit alle mal eine Vorstellung haben wo Alaska genau liegt ! :)

Hier sieht man die Flagge der Vereinigten Staaten von Amerika. Sie besteht aus 7 roten und 6 weißen Streifen, die für die 13 Gründungsstaaten stehen, und aus einem blauen Flaggenfeld im linken oberen Eck, dessen derzeit 50 weiße Sterne die 50 Bundesstaaten der USA symbolisieren. 1959 wurde Alaska zum 49 Bundesstaat der USA ernannt.

Die Flagge Alaskas zeigt acht goldene Sterne auf dunkelblauem Grund. Sie  stellen die Sternkonstellation Großer Bär mit dem Polarstern dar. In der offiziellen Beschreibung steht  das Blau für den abendlichen Himmel, das blaue Meer, die Bergseen und die  Wildblumen Alaskas (Vergissmeinnicht). Die Farbe Gold symbolisiert den  Reichtum, der sich in Alaskas Bergen und Flüssen  verbirgt.

Alaska.gif (31843 bytes)